Rock This Game - Die Early Access Hölle
  • So 11.5.14
  • Christian

Die Early Access Hölle

Warum Early Access zur Qual wird.

 

DayZ Early Access, okay. Project Zomboid, okay. Rust, okay. 7 Days to die, okay. Starbound, okay. Broforce… Divinity… Wastelands 2… Prison Architect… WarZ… Planet Explorers… Was?

 

Early Access. Eine Idee überlebt sich selbst.

 

Liebe Spieleentwickler. Ich verstehe es durchaus, dass ihr unter Druck seid Spiele fertig zu stellen. Termine einzuhalten und auch gerne die Möglichkeit nutzen wollt mit der Community zusammen zu arbeiten. Spiele können so wachsen, Ideen von Spielern aufgenommen werden. Alles kann besser werden.
Mittlerweile habe ich jedoch das Gefühl Early Access Spiele erreichen das Gegenteil.
Ein Spiel erscheint als Early Access-Titel um ein paar Einnahmen vorneweg zu generieren und vielleicht die Fans schon vorab zu mobilisieren.

 

Spiele werden teilweise so unfertig bei Steam als Early-Access angeboten, dass man kaum von einem Spiel sprechen kann.

 

Doch dann, das Spiel kommt nicht wirklich gut an. Es bleibt hinter den Erwartungen zurück. Unter anderem auch weil es zuviele Bugs enthält. Was normal ist für Spiele in der Alpha Phase. Was aber dennoch viele Fans abschreckt. Die Programmierer werden unter Druck gesetzt von den Publishern sowie auch von den Fans, die alles anders haben wollen oder schon so verschreckt werden, dass sie das Spiel in schlechter Erinnerung behalten.
Spiele werden teilweise so unfertig bei Steam als Early-Access angeboten, dass man kaum von einem Spiel sprechen kann. Man hangelt sich durch Bug-Wüsten, glitcht durch Wände, wiederholte Characterwipes vermiesen einem die Leidenschaft. Vielleicht verliert man sogar einfach die Lust, weil man ein Spiel in der Alpha, im Early Access Zustand, ausgiebig „gespielt“ oder sagen wir besser getestet hat.

 

Einige Spiele werden nie wieder angefasst. Sicherlich, die richtigen Kracher werden sich durchsetzen, aber mal Hand aufs Herz: Welche Early Access Spiele haben sich durchgesetzt? An welche könnt ihr euch erinnern und zockt sie noch heute? Minecraft mal ausgenommen, das Spiel sprengt jeglichen Rahmen und wird immer weiter entwickelt.
DayZ Standalone könnte man nennen. Das Spiel ist aus einer Mod heraus entstanden und verkauft sich mittlerweile als Early Access Titel millionenfach. Dennoch ist das Spiel immer noch voller Fehler. Glitches, Bugs, fehlerhafter Animationen. DayZ lebt auch ein wenig davon was sich die Community erhofft. Was sie in dem Spiel sieht. Was noch kommt. Ob die Entwickler jemals alles erfüllen was sie sich vorgenommen haben steht auf einem anderen Blatt. Immerhin ist DayZ schon nahezu spielbar. Im Gegensatz zu einigen anderen Titeln, bei denen ich mich frage ob überhaupt noch an ihnen weiter gearbeitet wird.

 

Die mangelnde Kommunikation zwischen Fans und Entwicklern hat schon so manche Community aufgebracht. Cubeworld beispielsweise. Ein schöner Titel, der an sich selbst gescheitert ist? Oder wollten die Entwickler nur ein wenig Geld verdienen? Das worst case Szenario hat sich wohl bei Earth: Year 2066 ereignet.

(http://www.gamestar.de/specials/spiele/3055534/early_access_abgrund.html)

 

Dem Spieler sollte bewusst werden, dass er vielleicht niemals ein komplett fertiges Spiel erhält.

 

Early Access führt sicherlich auch dazu, dass Spiele Features enthalten, die von den Fans gewünscht wurden. Allerdings, und das sollte jedem bewusst sein, führt jedes nachträglich eingebaute Feature zu mehr Komplikationen und zur späteren kompletten Fertigstellung des Titels.

 

Vielleicht sollte man das System überdenken und einen continuous Access bieten. Dem Spieler sollte bewusst werden, dass er vielleicht niemals ein komplett fertiges Spiel erhält. Aber dafür immer wieder mit Erweiterungen bedacht wird. Ein dauerhaftes System um Bugs und Glitches immer wieder nachträglich zu entfernen. Damit umgänge man auch das leidliche Problem ein Spiel als fertig zu titulieren und innerhalb der ersten Monate die Spieler mit Patches zu bombardieren.

 

Denn nichts frustriert mehr, als wenn man auf den Release eines heiß erwarteten Titels wartet, diesem entgegenfiebert und dann mit einem verbuggten Spiel konfrontiert wird. Ich für meinen Teil kaufe die meisten Spiele erst einige Zeit nach dem Release um direkt die ersten Patches mitzunehmen. Genauso lasse ich von den meisten Titeln im Early Access mittlerweile die Finger. Zu oft habe ich bei einem Angebot zugeschlagen, das Spiel ein paar mal gespielt und dann nie wieder angefasst und allen Freunden davon abgeraten.

 

Und das kann nicht der Sinn von Early Access Titeln sein.

 

 

 

 

 

Quellen und Artikel zum Thema:

 

http://www.eurogamer.de/articles/2014-01-20-early-access-wenn-ein-segen-zur-seuche-wird
http://www.gamestar.de/specials/spiele/3055534/early_access_abgrund.html
http://www.focus.de/digital/games/spiele-early-access-games-unfertig-und-kostenpflichtig_id_3792994.html
http://www.pcgames.de/Steam-Software-69900/Specials/Steam-Early-Access-Hintergruende-Chancen-und-Gefahren-der-grosse-Report-1108344/
http://de.ign.com/feature/22322/early-access-co-fertige-spiele-sind-schnee-von-gestern